Eine Creme gegen Leberflecken

Können Cremes tatsächlich Leberflecken entfernen?

Leberflecken können immer wieder zu etwas werden, was für uns störend ist. Dabei kommt es gar nicht so sehr auf die Stelle an. Egal wo er sich befindet. Ein Leberfleck kann immer unangenehm sein. Dabei ist das persönliche Empfinden ausschlaggebend.

Viele neue Cremes auf dem Markt versprechen, Leberflecken aufzuhellen oder gar zu entfernen. Können diese Cremes dieses Versprechen tatsächlich einhalten? Um diese Frage zu beantworten, müssen wir uns erst einmal klar machen, was ein Leberfleck ist.

Können Cremes tatsächlich Leberflecken entfernen

Können Cremes tatsächlich Leberflecken entfernen

Es gibt viele verschiedene Arten von Leberflecken. Die meisten sind ungefährlich und stören tatsächlich nur die Optik. Einige wenige können uns jedoch gefährlich werden. Genau deshalb ist es wichtig, dass sie Leberflecken regelmäßig von einem Hautarzt überprüfen lassen. Leider ist Hautkrebs eine weit verbreitete Krebsart. Ihre Gesundheit sollte immer im Vordergrund stehen.

Die Färbung erhält der Leberfleck durch den Hautfarbstoff Melanin. Dieser ist verantwortlich für die Farbe der Haut. Lagert er sich ab entstehen dunkle Flecken. Er tritt weiterhin in Form von Sommersprossen und Pigmentflecken auf. All diese Flecken werden unter dem Oberbegriff Pigmentflecken zusammengefasst.

Das Melanin, was sich abgelagert hat, kann durch Bleichcremes dauerhaft aufgehellt werden. Dabei müssen für die verschiedenen Arten von Pigmentflecken nicht Mal unterschiedliche Produkte genutzt werden. Wenn sie eine Bleachingcreme gefunden haben, die für ihre  Haut gut funktioniert, kann diese genutzt werden, um die verschiedensten Verfärbungen der Haut zu bekämpfen.

Die passende Bleichcreme zu finden allerdings ist nicht immer leicht. Es gibt verschiedenste Produkte auf dem Markt. Unter anderem können moderne und innovative Cremes inzwischen die Aufhellung mit Stoffen bewirken, die rein natürlich sind. Dadurch steht die Gesundheit der Haut im Vordergrund. Nicht immer muss man zur so genannten Chemiekeule greifen.

Welche Hausmittel können gegen Leberflecken helfen?

Andere Cremes wiederum haben eine andere Herangehensweise. Sie werben damit den Leberfleck dauerhaft zu entfernen, nicht nur aufzuhellen. Von der Nutzung solcher Cremes wollen wir uns hier distanzieren. Häufig ist in ihnen Säure enthalten, die unter Umständen die umliegende Haut angreift und unschöne Narben hinterlassen kann.

Es bleibt also zu sagen, dass mit einer Bleichcreme der Leberfleck zwar nicht dauerhaft entfernt wird, allerdings aufgehellt. Diese sind sicher in der Anwendung und stellen kein großes Risiko da. Einzig und allein der Farbstoff, der den Leberfleck so störend macht wird aufgehellt. Die Haut wird, wenn sie sich für eine gute Bleichcreme entscheiden, dabei auch noch gepflegt, sie gewinnen bei der Nutzung also nur.

Haben sie bereits Erfahrung mit der Nutzung einer Bleichcreme für die Aufhellung eines Leberflecks gemacht? Was haben sie dabei erlebt? Welche anderen Methoden haben sie bereits für die Auhellung angewandt?